Kooperationspartner_innen

Bildschirmfoto 2017-03-20 um 11.30.33

In Kooperation mit den Studierenden des Moduls ‚Informatik und Gesellschaft‘ sowie Frau Dr. Elke Wilkeit haben sich acht Kleingruppen mit in der Ausstellung ‚I AM DATA‘ auftauchenden Thematiken auseinandergesetzt. Zu jeder Fragestellung wurde eine eigene Website erstellt. Zudem haben die Studierenden Ende Januar bei einem Minikongress ihre Ergebnisse in Posterform vorgestellt. Die Poster vermitteln einen ersten Eindruck, während die Websites die Recherchen der Studierenden noch vertiefen.

Folgende Fragen haben sich die Studierenden gestellt:

Gibt es in unserem Alltag noch datenfreie Orte?

Wie viele und welche Daten gibt jeder über sich preis?

Was und warum speichere und lösche ich?

Inwiefern definieren wir uns über Daten?

Unsterblichkeit in der digitalen Gesellschaft

Ist die Generierung und Speicherung von Daten ein Gewinn oder ein Verlust?

Was sagt unser Umgang mit Daten über die heutige digitale Gesellschaft aus?

Bieten Daten einen Überblick oder stiften sie Verwirrung? Ist ein Überblick über die enormen Datenmengen noch möglich?

 

 

OCM-Logo

Seit 2008 wird das Oldenburger Computer-Museum (OCM) ehrenamtlich betrieben. Ein Jahr nach der Eröffnung wurde der gemeinnützige Verein ‚Oldenburger Computer-Museum e.V.‘ gegründet. Hauptaufgabe des Vereins ist es, die Ausstellung historischer Computer dauerhaft zu erhalten und weiter auszubauen. Dieses Ziel hat sich auch das OCM gesetzt: Heimcomputer, Arcade-Automaten, Spielkonsolen und Flipper der 1970er- und 80er-Jahre kann man im Oldenburger Computer-Museum (OCM), Deutschlands einzigem Heimcomputermuseum, nicht nur ansehen, sondern auch ausprobieren. Die chronologisch aufgebaute Ausstellung umfasst Highlights aus der Zeitspanne 1972 bis 1990.

Der Hands-On-Ansatz im OCM ist bundesweit einzigartig und macht den besonderen Charme dieser Ausstellung aus. Eine Vielzahl der Ausstellungsgeräte sind immer funktionsbereit, sodass BesucherInnen nicht nur über die Geschichte der Computerentwicklung informiert werden, sondern zugleich ihre Spielkünste erproben können.

Das OCM steht nicht nur beratend zur Seite, sondern stellt der Ausstellung I AM DATA auch eine Vielzahl von Objekten zur Verfügung.